EM-Finale über 200 Meter ohne Corinna Schwab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Chemnitzerin scheitert im Halbfinale von München - Alexandra Burghardt vertritt deutsche Farben im Endlauf 

München.

Corinna Schwab kommt bei ihrem "Heimspiel" in Bayern nicht auf Touren - auch das 200-Meter-Finale der Leichtathletik-EM findet ohne die Athletin vom LAC Chemnitz statt. Im Münchner Olympiastadion kam sie am Donnerstagabend im ersten Halbfinalrennen nicht über Rang fünf hinaus. Auch ihre Zeit von 23,44 Sekunden reichte für die Deutsche 400-Meter-Meisterin, die aus dem bayerischen Schwandorf stammt, nicht zum Weiterkommen.

Ebenfalls ausgeschieden ist Jessica-Bianca Wessolly (Mannheim). Alexandra Burghardt (Burghausen), die mit 23,05 Sekunden in ihrem Lauf Dritte wurde, qualifizierte sich über die Zeit als einzige Deutsche für den Endlauf am Freitagabend.

Für Corinna Schwab bleibt als letzte Chance jetzt die 4x400-Meter-Staffel. Im Einzelrennen über 400 Meter war die 23-Jährige ebenfalls im Halbfinale ausgeschieden. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.