Weitere Corona-Fälle beim FSV-Zwickau - Heimspiele wieder mit Zuschauern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wie es bei dem Verein weitergeht, hängt auch davon ab, ob es sich um die Omikron-Variante handelt.

Der FSV Zwickau hat sein Mannschaftstraining am Mittwoch erneut absagen müssen. Zuvor hatten bei einer Corona-Testreihe drei PCR-Tests positiv angeschlagen, wie der Verein mitteilte. Die betroffenen Spieler müssen in häusliche Quarantäne. Damit sind jetzt bereits acht Spieler beim FSV in Quarantäne. Am Freitag war ein erster positiver Fall im Verein bekannt geworden, am Dienstag folgten dann vier weitere.

Nach Angaben des Vereins untersucht das Gesundheitsamt Zwickau aktuell, ob es sich bei den entdeckten Infektionen um Omikron-Fälle handelt. Nach der Auswertung soll über die weitere Verfahrensweise entschieden werden.

Heimspiele wieder mit Zuschauern

Es gibt aber auch gute Nachrichten. Denn mit der am Mittwoch vorgestellten und ab Freitag gültigen neuen Corona-Notfallverordnung dürfen Sportveranstaltungen in Sachsen wieder vor Zuschauern stattfinden. Damit dürfen künftig wieder bis zu 1000 Zuschauer zu den Heimspielen der Zwickauer kommen. Informationen darüber, wie die Fans an Tickets kommen können, will der Verein noch bekanntgeben. (luka)

Das könnte Sie auch interessieren