Bund bewilligt Zuschuss für Projekt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Auerbach/Berlin.

Der "Vogtländische Kultursommer 2021" kann stattfinden: Der Bund hat einen entsprechenden Förderantrag des Landkreises bewilligt. 188.700 Euro fließen demnach aus der Kulturstiftung des Bundes in die Region, um Künstlern und Veranstaltern einen Neustart in Pandemiezeiten zu ermöglichen. Das teilt die vogtländische Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas (CDU) mit. Der Vogtlandkreis plant für den Zeitraum vom 24. Juli bis 19. September ein Kulturprogramm, das unter Berücksichtigung der Corona-Einschränkungen in acht Kommunen, darunter die des Städteverbundes im Göltzschtal, stattfinden soll. Geplant sind unter anderem ein Straßenfestival-Projekt, ein "Kulturpark" sowie Kreativtage mit Konzerten, Theater, Lesungen, Filmabenden, Kinderbühnen, etc.. Gesamtkosten: 235.900 Euro. Angesichts sinkender Inzidenzen und steigender Impfzahlen sei es an der Zeit, der Kreativ- und Kulturbranche einen Neustart zu ermöglichen, so Magwas, die den Antrag unterstützt habe. (suki)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.