Chemnitzer reinigen Rodewischer Schule

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rodewisch.

Die Reinigung des Pestalozzi-Gymnasiums kostet künftig jährlich rund 71.200 Euro. Den entsprechenden Auftrag hat der Stadtrat jetzt einem Unternehmen aus Chemnitz erteilt. Die Verwaltung hatte die Leistung neu ausgeschrieben, nachdem der alte Vertrag mit einem Auerbacher Unternehmen abgelaufen war. In den zurückliegenden Jahren waren die Kosten für die Reinigung durch Vertragsanpassungen und Vertragsänderungen von 60.300 Euro im Jahr 2018 auf 65.000 Euro im Jahr 2020 gestiegen. Im letzten Jahr wären die Reinigungskosten bei voller Auslastung der Schule jedoch noch höher ausgefallen, informiert Bürgermeisterin Kerstin Schöniger (CDU). Der neue Vertrag läuft bis maximal 2024. Das erste halbe Jahr gilt als Probezeit. Das Chemnitzer Unternehmen wird laut Rodewischer Stadtverwaltung den bisherigen Reinigungskräften bei Bedarf ein Angebot unterbreiten. Wie das betroffene Auerbacher Unternehmen "Freie Presse" mitteilte, liegt dazu nichts vor, zudem seien die Arbeitskräfte vertraglich gebunden. (Sia)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.