Videoüberwachung für neuen Spielplatz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Steinberg/Rothenkirchen.

Das Ende Juni fertiggestellte neue Spiel- und Sportgelände an der Grundschule Steinberg in Rothenkirchen wird künftig per Videokamera überwacht. Das hat Bürgermeister Andreas Gruner (CDU-Mandat) unter Verweis auf die in dieser Woche beginnenden Bauarbeiten bestätigt. Die für rund eine halbe Million Euro aufwändig umgestaltete Freifläche an der Schule mit Sportanlagen, grünem Klassenzimmer und Spielplatz ist wie der Vorgängerbau aus den 1990er-Jahren öffentlich zugänglich. In der Vergangenheit habe es dort immer wieder mal Probleme mit Vandalismus gegeben, weshalb die Gemeinde im Zuge der Neugestaltung zwischen Einzäunung und Videoüberwachung des Geländes abgewogen habe. "Wir wollen den Spielplatz jedoch offen halten, weshalb die Wahl auf die Videoüberwachung gefallen ist. Von den damit verbunden Hinweisschildern geht erfahrungsgemäß auch eine gewisse erzieherische Wirkung aus", so Bürgermeister Gruner. (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.