Adorf will Sanierung von Krenkel-Straße

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Adorf.

Die Stadt Adorf will im kommenden Jahr die Eduard-Krenkel-Straße sanieren. Dazu soll ein Förderantrag für Mittel aus dem Programm Leader für den ländlichen Raum eingereicht werden, so Stadtbaumeister Mario Beine auf Anfrage. Der Fördermittelaufruf erging Anfang dieses Monats. Die Planungsleistungen in Höhe von insgesamt 48.000 Euro vergab der Technische Ausschuss des Stadtrates an das Büro Fugmann aus Falkenstein. Ursprünglich wollte der Zweckverband an der innerstädtischen Straße dieses Jahr Trinkwasser- und Abwasserleitungen verlegen, was wegen Materialmangel auf 2022 verschoben wurde. Die Stadt strebt den Bau nächstes Jahr gemeinsam mit dem Verband und will in dem Zug auch Gehwege sowie mittels LED-Technik das Straßenlicht erneuern. (hagr)