Anwälte stehen noch in Verhandlungen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Schöneck.

Im jahrelangen Streit um den Bau eines Schweinemaststalles auf der Hohen Reuth ist noch immer keine endgültige Entscheidung getroffen. Das sagte die Schönecker Kämmerin Gabriele Bernhardt zur Sitzung des Verwaltungsausschusses auf Anfrage von Sven Lorenz (Freie Wähler). Nach ihrem Kenntnisstand verhandeln die Anwälte noch über den Vertragstext. Im Februar diesen Jahres hieß es dazu, der Stall werde nicht gebaut, das bereits im Rohbau befindliche Gebäude solle vom dort ansässigen Landwirtschaftsbetrieb als Lagerhalle und Unterstellmöglichkeit genutzt sowie mit einer angepassten Außenansicht versehen werden. Für ein weiteres Grundstück soll die Zustimmung der Stadt Schöneck zur Beplanung und Bebauung für Wohnzwecke erfolgen. (tm)

Das könnte Sie auch interessieren