B 92: Lkw-Kran kippt in Seitengraben

Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich am Montagvormittag auf der Bundesstraße 92 zwischen Oelsnitz und Adorf nahe Rebersreuth ereignet. Die Straße ist wieder frei. Sachschaden: über 100.000 Euro.

Oelsnitz/Adorf.

Glück im Unglück hatte am Montagmorgen der 50-jährige Fahrer eines Scania-Autokrans. Er wurde bei dem schweren Unfall, der sich gegen 5.55 Uhr auf der Bundesstraße 92 zwischen Oelsnitz und Adorf nahe Rebersreuth ereignet hat, nur leicht verletzt. Er konnte vor Ort ambulant behandelt werden. Schlimmeres verhindert hat die Leitplanke. Ohne sie wäre das Fahrzeug die Böschung hinabgestürzt. Der Lkw war zuvor auf regennasser Fahrbahn in einer Linkskurve ins Schleudern geraten und umgekippt. Für die die aufwendige Bergung mit einem Kran war die Bundesstraße 92 bis zum Mittag gesperrt. Besondere Herausforderung: Laut Polizei sind etwa 250 Liter Betriebsmittel ausgelaufen. Die Feuerwehr sowie ein Mitarbeiter des Umweltamtes waren vor Ort. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von über 100.000 Euro. (tb)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...