Dachstuhl eines Wohnhauses im vogtländischen Oelsnitz brennt aus

Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Die Bewohner wurden in Ausweichquartieren untergebracht.

Oelsnitz.

Ein Brand ist am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus an der Karl-Liebknecht-Straße in Oelsnitz ausgebrochen. Der Dachstuhl des mehrstöckigen Gebäudes stand gegen 19.45 Uhr in Flammen. Der Schein des Feuers und die Rauchsäule waren weithin zu sehen. Mehrere Feuerwehren eilten mit mehr als 20 Fahrzeugen zum Ort des Geschehens. Die Straße wurde gesperrt. Nach 21.15 Uhr war der Brand dem Vernehmen nach weitgehend unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf Nachbarhäuser konnte verhindert werden.

Die Bewohner konnten das Haus zuvor unversehrt verlassen, teilte die Polizei noch am Abend mit. Sie wurden in Ausweichquartieren untergebracht. Eine Unterbringungsmöglichkeit sei eventuell über den Vermieter gegeben, so die Polizei. Verletzt wurde niemand. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar, teilte die Polizei am Freitag mit. (tgf/lk)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.