Erneut Brände in Oelsnitz - Polizei geht von Brandstiftung aus

Zu zwei Bränden musste die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag im vogtländischen Oelsnitz ausrücken. Vor einer Gaststätte und einer Bank standen in der Nacht zu Dienstag jeweils Papiertonnen in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

So hatten Unbekannte vor einem Lokal an der Dr.-Friedrichs-Straße zwei Papiermülltonnen angezündet. Durch das Feuer wurden eine Fensterscheibe, ein Schaukasten und die Fassade beschädigt. Laut Polizei wird der Schaden hier auf rund 1000 Euro geschätzt. Etwa zwei Stunden später brannte rund 100 Meter entfernt erneut eine Papiertonne. Dabei wurde die Fassade einer Bank beschädigt. Hier entstanden schätzungsweise 2.000 Euro Schaden.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Die Polizei prüft, ob dieselben Täter für die beiden Brände verantwortlich sind und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 03741 140.

Die Serie von Bränden in Oelsnitz setzt sich damit fort. Erst vergangene Woche standen zwei Gartenhäuser in Flammen. In einem Fall sprach die Polizei von einem technischen Defekt. Tage zuvor hatten in einer Nacht drei Papiertonnen gebrannt. In allen Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (tb/fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...