Jürgen Böhm will Moosmann sein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Schöneck.

Einmal Moosmann, immer Moosmann: Jürgen Böhm, der seit vielen Jahren in Schöneck in die Rolle der Sagenfigur schlüpft, möchte diese auch zur Einweihung des Moosmännleinweges im Juni geben. Er werde sich bei der Stadt um den Auftritt bewerben, teilte er "Freie Presse" mit. Ihm sei allerdings zu Ohren gekommen, dass die Moosmann-Rolle bereits an jemanden aus dem Heimatverein vergeben wurde. Persönlich habe es ihn verwundert und verletzt, links liegen gelassen worden zu sein. Seit 2006 tritt der Schönecker als Moosmann für Kindergruppen und touristische Veranstaltungen auf. Laut Jürgen Böhm habe er den Moosmännleinweg mit angeschoben. Das touristische Angebot, das über sieben Stationen rund um Fitness, Spiel und Wissen vom Ifa-Hotel bis zur Jugendherberge führt, sei ihm wichtig. (cze)

Das könnte Sie auch interessieren