Polizei: Erneut schwere Brandstiftung in Oelsnitzer Mehrfamilienhaus

In dem Haus hatte es innerhalb der letzten Woche bereits mehrfach gebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Oelsnitz.

Erst Schuhe, nun eine Matratze: Wieder hat es in einem Mehrfamilienhaus an der Oelsnitzer Karl-Liebknecht-Straße gebrannt: Am Montag gegen 20 Uhr brannte dort eine Matratze. Das teilte die Polizei mit und spricht von schwerer Brandstiftung. Wie das Feuer in der leer stehenden Wohnung genau entstanden ist, ist unklar. Das Feuer bemerkte ein 54-jähriger Hausbewohner, der sofort die Feuerwehr alarmierte. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell und alle Mieter konnten nach Beendigung des Einsatzes in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung, in der die Matratze gebrannt hatte, wurde verrußt. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Es ist nicht der erste Brand-Vorfall in dem Haus: Am 4. Februar hatten Unbekannte Schuhe im Treppenhaus mithilfe einer brennbaren Flüssigkeit angezündet. Ein Jugendlicher löschte sie mit einem Eimer Wasser und verhinderte so Schlimmeres. Auch Sonntagnacht hatten im Treppenhaus abgestellte Schuhe gebrannt. Auch diesmal erstickte ein Hausbewohner das Feuer mit einem Eimer Wasser. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Telefon 0375 4284480. (em)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...