A 72: Stau nach Unfall an Anschlussstelle Plauen-Ost

Am Samstagmittag streifte ein Fiat einen Lkw, wurde zur Seite geschleudert und prallte gegen eine Begrenzungsmauer. Da nach dem Unfall nur ein Fahrstreifen frei war, kam es zu einem Stau von fast zwei Kilometern Länge.

Neuensalz.

Geduld mussten Autofahrer mitbringen, die Samstagmittag bei Neuensalz auf der A 72 in Richtung Leipzig unterwegs waren. Eine Fiat-Fahrerin (29) fuhr laut Polizei gegen 12.45 Uhr an der Anschlussstelle auf die Autobahn. Dabei kam sie mit auf dem Beschleunigungsstreifen zu weit nach links. Sie streifte einen Mercedes-Lkw (Fahrer: 60), der auf der rechten Fahrspur der Autobahn fuhr. Der Fiat wurde nach rechts geschleudert, überfuhr am Fahrbahnrand einen Leitpfosten, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und prallte gegen die Begrenzungsmauer des linken Fahrstreifens. Im Anschluss rollte der Pkw zurück und stieß noch gegen einen bereits stehenden Daimler-Benz, an dessen Steuer ein 23-Jähriger saß. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: etwa 10.000 Euro. Da nur noch ein Fahrstreifen frei war, entstand ein Rückstau von fast zwei Kilometern, der sich nach gut 90 Minuten auflöste. (em)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.