Anhänger auf Abwegen richtet großen Schaden an

Mehltheuer.

Ein landwirtschaftlicher Anhänger auf Abwegen hat einen erheblichen Sachschaden und Zugverspätungen auf der Bahnstrecke Leipzig-Hof verursacht. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, war der Hänger am Freitag aus bislang unbekannten Gründen von einem abschüssigen Feld in Mehltheuer im Vogtland in Richtung der Bahnschienen gerollt. Der Anhänger kam schließlich an einem Oberleitungsmast zum Stehen und verkeilte sich darin. Der Mast wurde stark beschädigt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 80.000 Euro. Die Strecke zwischen Mehltheuer und Schönberg blieb für mehrere Stunden gesperrt; es gab erhebliche Verspätungen. Gegen den Eigentümer des Anhängers wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...