Betrunkener Lkw-Fahrer rammt Straßenbahn und Jeep

In Plauen hat ein Brummifahrer einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht. Seinen Führerschein musste er nun abgeben.

Plauen.

Auf der Pausaer Straße/Ecke Lange Straße in Plauen hat ein alkoholisierter Lkw-Fahrer (57) am Mittwoch einen Verkehrsunfall verursacht. Daran beteiligt waren eine Straßenbahn und ein Jeep. Wie die Polizei auf Nachfrage erklärte, war der Brummifahrer (57) gegen 9.40 Uhr stadtauswärts in Richtung Schleiz unterwegs gewesen. Kurz vor der Einmündung zur Langen Straße wollte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln, geriet aber zu weit nach links. Dabei rammte er die Straßenbahn, die in der Mitte der Fahrbahn unterwegs war. Am Steuer der Straßenbahn saß ein 40-jähriger Fahrer. Der Lkw-Fahrer lenkte nach der Kollision nach rechts und übersah einen Jeep mit einem 77-Jährigen am Steuer. Er stieß gegen den Jeep, der sich drehte und gegen die Straßenbahn prallte. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei feststellte, hatte der Lkw-Fahrer 1,6 Promille Atemalkohol. Lkw und Pkw wurden abgeschleppt. Gesamtsachschaden: rund 12.000 Euro. Der Lkw-Fahrer musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus, bekam eine Anzeige und musste seinen Führerschein abgeben. (em)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.