Dreieck Bayerisches Vogtland: Fahrer lässt Unfallauto stehen

Am Montag haben Polizisten auf der A 72 einen beschädigten Ford im Grünstreifen entdeckt. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Die Polizei sucht Zeugen.

Selbitz/Plauen.

Unversperrt und beschädigt stand er im rechten Grünstreifen: ein Ford, den Beamte der Hofer Verkehrspolizei am späten Montagnachmittag auf der A 72 entdeckten. Das Auto aus dem Zulassungsbereich Ingolstadt stand laut Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Hof in Fahrtrichtung Westen, im Bereich des Dreiecks Bayerisches Vogtland. Am Ford befanden sich allerdings keine Personen mehr. Die Autobahnmeisterei Rehau führte in diesem Bereich gerade Bauarbeiten durch, weshalb die rechte der beiden Fahrspuren weggenommen war. Der bisher unbekannte Fahrer kam offenbar mit seinem Ford nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er vier Leitbaken und einen Straßenpfosten um, bis er schließlich in der Grünfläche zum Stehen kam. Entstandener Schaden: etwa 600 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugenhinweise bitte an die VPI Hof unter Telefon 09281 704-803. (em)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.