Fast alle Ortsteile verlieren Einwohner

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Der Trend setzt sich fort: Nicht nur die Kernstadt sondern auch die meisten ländlichen Ortsteile von Plauen verlieren weiter Einwohner. Einzig in Straßberg ist die Entwicklung positiv. Wegen der zum Stichtag 30. Juni 2021 gestiegenen Einwohnerzahl in diesem Ortsteil um fünf von 793 auf 798 Menschen bekommen die Straßberger Ortschaftsräte für das Jahr 2022 etwas mehr Geld zur Verschönerung des Dorfes. Die Summe hält sich mit zusätzlichen 45 Euro allerdings in Grenzen. Die Stadt zahlt pro Einwohner neun Euro an die Räte. Mit 252 Euro hat Kauschwitz die meisten Einbußen, gefolgt von Großfriesen mit 180 Euro und Neundorf mit 162 Euro. In Jößnitz mit Steinsdorf und Röttis lebten zum Stichtag 30. Juni 2020 2548 Menschen (2020: 2563); in Kauschwitz mit Zwoschwitz waren es 892 Bewohner (920), in Großfriesen 645 (665), in Oberlosa 638 (639) und in Neundorf 1429 (1447). (pa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.