Forstbezirk sucht dickste Rotbuche

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Wo steht die stärkste Rotbuche im Vogtlandkreis? Bereits zwölf Meldungen von besonders großen Exemplaren mit beachtlichen Stammumfängen hat der Forstbezirk Plauen bisher auf seinen Aufruf zum Entdeckerwettbewerb in der Ferienzeit erhalten, teilt Sprecherin Ines Bimberg mit. Sie ist sich sicher: In der Region gibt es noch mehr starke Buchen. "Die Ferienzeit ist ideal für Familienausflüge in die Natur. Mit offenem Blick und Entdeckerfreude kann man über viele kleine und große Naturwunder staunen." Vielleicht packe der ein oder andere in den Rucksack ja noch ein Maßband: "Das brauchen Sie, falls Sie auf Ihrer Wanderung an einem dicken alten Baum vorbeikommen. Auch Bäume im Garten oder in Ortschaften dürfen gemeldet werden", teilt sie mit. Entscheidend ist, dass der Stammumfang in 1,30 Meter Höhe über dem Erdboden gemessen werden muss, damit die Bäume vergleichbar sind. Teilnehmer werden gebeten, ein digitales Foto von mindestens 2 MB mit den Standortdaten der jeweiligen Rotbuche per E-Mail an die nachfolgend genannte Adresse zu senden. Einsendeschluss ist der 30. Oktober. (us)

plauen.poststelle@smekul.sachsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.