Freistaat fördert Haltestellenausbau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Die Plauener Straßenbahn hat einen Förderbescheid vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das Plauener Verkehrsunternehmen erhält rund 380.000 Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen für den barrierefreien Ausbau der Endhaltestelle Plamag in Plauen. Das entspricht rund 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben für dieses Projekt. Das Vorhaben umfasst im Wesentlichen den barrierefreien Neubau der Bahnsteige einschließlich Fahrgastunterstand mit Toilette, Fahrscheinverkaufsautomat und dynamischer Fahrgastinformation. Zudem erfolgen die mit dem Ausbau verbundenen notwendigen Anpassungen der Gleisanlage. Die Fördermittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Rahmen der Förderung zur Verbesserung der Bedingungen im schienen- und straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehr im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt. (bju)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.