Frühe Mahd für mehr Artenreichtum

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Auf die frühe Mahd der Grünfläche an der Bergstraße hatte Stadtrat Daniel Herold (Die Linke) im Mai im Umweltausschuss aufmerksam gemacht und nach den Gründen dafür gefragt. Bürgermeisterin Kerstin Wolf reagierte jetzt und beantwortete am Donnerstag die Anfrage. Die Wiese sei sehr artenarm und überwiegend mit Weidelgras bewachsen. Durch die frühe Mahd würden später blühende Kräuter begünstigt und die Dominanz des artenarmen Grasbestandes zurückgedrängt. (bju)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €