Havarie sorgt für Produktionsausfall

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Durch den havariebedingten Produktionsausfall am Montagnachmittag im Plauener Stahlzentrum Köstner ist dem Unternehmen laut Polizei ein finanzieller Schaden in Höhe von zirka 50.000 Euro entstanden. Auf Grund eines technischen Defektes war unkontrolliert Sauerstoff aus einem 9000-Liter-Tank ausgetreten. Durch einen Servicetechniker konnte das defekte Ventil repariert und der Tank wieder verschlossen werden. Wie viel Sauerstoff sich im Tank befand, konnte bislang nicht beziffert werden. Aufgrund der Explosionsgefahr musste die Polizei das am Leuchtsmühlenweg liegende Gelände im Umkreis von 300 Metern absperren. Verletzt wurde niemand. Die Berufsfeuerwehr Plauen, die Freiwillige Feuerwehr Neundorf und zahlreiche Mitarbeiter des Rettungsdienstes kamen zum Einsatz. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.