Ingo Eckardt will OB werden: Zweimal CDU im Bewerber-Trio

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Kommunalpolitiker tritt ohne Segen der Union an und legt einen 20-Punkte-Plan vor: Plauen soll an Bedeutung zulegen.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    UweG
    16.01.2021

    Das Bild gefällt mir sehr. Ohne Maske auf der Bahnhofstraße, wenn das nicht ein Zeichen ist.

  • 1
    7
    ths1
    15.01.2021

    Das wird spannend! Freue mich schon drauf. Viel Glück, Ingo.

  • 4
    7
    gelöschter Nutzer
    15.01.2021

    Scheinbar bringt er etwas Farbe ins Spiel. Nur wenn zwei sich streiten dann freut sich die Dritte.
    Nur mal so nebenbei, haben denn die AfD, die Linke, oder SPD keine eigenen Kanditaten zu bieten. Sonst ist doch schon von vornherein 7 Jahre lange Weile angesagt.

  • 7
    2
    UweG
    15.01.2021

    Dann bekommt vielleicht Kauschwitz seinen Fußweg?

  • 15
    3
    kgruenler
    15.01.2021

    Au weia!

  • 3
    11
    Kerstin1258
    15.01.2021

    ist doch mal eine gute Nachricht!