Jetzt wird wieder vorgelesen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nächsten Samstag öffnen Plauener ihre Privaträume - auf dem Schmökersofa kommen Buchfreunde auf ihre Kosten.

Plauen.

Julia Hell, Marvin Schaarschmidt, Michael Schramm und M. alias Marko Kruppe haben etwas gemeinsam: Sie lesen gerne. Und am liebsten lesen sie anderen Leuten etwas vor. Am Samstag, 25. September, hat das Quartett bei der neuen Auflage der Veranstaltungsreihe Schmökersofa dafür wieder ausreichend Gelegenheit. Doch was ist das für eine Lektüre, die das Publikum erwartet?

"Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee: Die gelernte Buchhändlerin Julia Hell, die inzwischen als Ensemblemitglied auf der hiesigen Theaterbühne steht, nimmt sich den Südstaaten-Roman aus den 1930-er Jahren vor. Es geht um Vorurteile, Rassismus und Gerechtigkeit. Hell liest die bewegende Geschichte, die längst zum Klassiker geworden ist, in einer geräumigen Dachgeschosswohnung. Besonderes Merkmal: viele Bücher.

"Vom Kaff der guten Hoffnung", so nennen sich die eigenen Texte, aus denen der Leipziger Schriftsteller und Moderator M. Kruppe liest. Er holt in seinen Stories die Verspotteten aus dem Abseits. Seine fiktive Kleinstadt, in der man sich in Tante-Emma-Läden trifft oder in Jugendclubs, könnte sich überall im Osten Deutschlands befinden. Beantwortet wird auch die Frage, warum ausgerechnet die "olle Renate" von einer glühenden Kommunistin zur Prostituierten wurde. M. Kruppes Leseort ist ein Haus in Preißelpöhl.

"Allein in der Sauna - oder warum Frauen und Männer nicht zusammenpassen" von Frank Pinkus ist ein kabarettistisch-komödiantischer Monolog. Der beliebte Schauspieler des Theaters Plauen-Zwickau, Michael Schramm, wird die szenische Lesung aufführen. Er tut das nicht weit entfernt vom Stadtzentrum bei einer kulturinteressierten Gastgeberin. Zuletzt erlebten Zuschauer Schramm bei Produktionen wie "Honig im Kopf", "Woyzeck" und "Big Deal".

"Von Puppen und Menschen" - Urheber dieser Texte ist Marvin Schaarschmidt, der sich in jüngster Zeit einen Namen gemacht hat als musikalischer Stadtführer. Ob er in einem schönen Garten liest oder in der Wohnung einer Villa, das wird das Wetter entscheiden. Eines steht aber fest: Der Leseort ist nicht weit vom Zentrum entfernt, zum Tunnel sind's nur ein paar Minuten.

Karten für das Schmökersofa am Samstag, 25. September, 19 Uhr, gibt's in der Teewelt in der Marktstraße 4 in Plauen, Telefon 03741 223007. Die Namen der Gastgeber und Adressen der Leseorte finden sich auf den Tickets. Im Anschluss an die vier Lesungen ist die sogenannte Nach-Lese in der Plauener Galerie Forum K (Neundorfer Straße 4) geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.