Lärmende Einbrecher wecken Hausbewohner auf

Einbrecher machten in Plauen so viel Krach, dass sie Bewohner des Hauses aufstörten, in das sie gerade einstiegen. Sie flüchteten ohne Beute.

Plauen.

Unbekannte haben beim Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Plauener Straße Zum Kalten Frosch in der Nacht zum Freitag so viel Krach gemacht, dass sie ihr Vorhaben selbst vereitelten. Laut Polizei schlugen sie ein Fenster ein. Dadurch wurden die Bewohner des Hauses im Ortsteil Großfriesen wach. Als die Einbrecher das merkten, flüchteten sie, ohne etwas entwendet zu haben. Sachschaden am Fenster: rund 200 Euro. Zeugenhinweise an die Polizei in Plauen unter Telefon 03741 140.

Die Polizei weist vor Ferienbeginn in Sachsen darauf hin, dass Bürger vor einer Reise Vorkehrungen treffen sollten, um ihr Zuhause während der Abwesenheit vor Einbrechern zu schützen: Haus oder Wohnung sollten bewohnt wirken, zum Beispiel durch regelmäßig geleerte Briefkästen oder über eine Zeitschaltuhr gesteuerte Beleuchtung. Auch sollten Rollläden nicht dauerhaft geschlossen sein. Alle Türen und Fenster sollten geschlossen sein, wenn möglich zudem abgeschlossen. Wer seine Reise in sozialen Medien dokumentiert, informiert auf diesem Weg möglicherweise auch potenzielle Einbrecher über eine zeitweise unbewohnte Bleibe. Die polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau ist unter der Rufnummer 0375 560853301 erreichbar oder per E-Mail unter pbst.pd-z@polizei.sachsen.de .

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.