Lars Legath rückt in den Stadtrat nach

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Lars Legath (Foto) kehrt für die Partei Die Linke in den Plauener Stadtrat zurück. Er folgt auf Erzieher Tobias Rüdiger, der das Mandat bisher innehatte. Rüdiger wird bei der Stadtverwaltung angestellt und darf laut Sächsischer Gemeindeordnung aus diesem Grund nicht mehr ehrenamtlich als Stadtrat tätig sein. Der 32-jährige Lars Legath gehörte bereits von 2009 bis 2014 sowie von 2018 bis 2019 dem Stadtrat an. Der gelernte Bürokaufmann, der auch für den Landtag kandidiert hatte, ist Vizechef des vogtländischen Kreisverbandes seiner Partei. Eine zweite personelle Veränderung gibt es in den Reihen der AfD. Wie der Stadtrat am Dienstagnachmittag beschlossen hat, rückt Uwe Pein in das Gremium nach. Er ersetzt damit Stephan Schulze, welcher seinen Wohnsitz verlegt. (sasch)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.