Plauen: Einbrecher schläft im fremden Bett

Eine unliebsame Überraschung haben Hotelgäste am Freitag in Plauen erlebt.

Plauen. Am Freitagabend ist ein 29 Jähriger in ein Hotelzimmer Nähe Zentrum eingebrochen.

Er wählte ein Zimmer in einer der oberen Etagen und brach dessen Tür auf. Nachdem er das bereits vergebene Zimmer durchsucht hatte, duschte er sich und legte sich schlafen. Gegen 19.30 Uhr kehrten die Gäste zurück und verständigten die Polizei.

Die Einsatzkräfte stellten beim Einbrecher einen Alkoholpromillewert von 2,3 fest. Gegen diesen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.