Schäferhund verletzt zwei Männer

Ein Schäferhund hat am Donnerstagabend in Plauen zwei Männer angefallen. Ein 39-Jähriger hatte sein Tier an der Jößnitzer Straße entgegen der städtischen Auflagen ohne Beißkorb Gassi geführt. Zunächst fiel der Hund einen 67-jährigen Fußgänger an und biss ihm ins Gesäß gebissen. Der Mann musste sich im Klinikum ambulant behandeln lassen. Wenig später wurde ein 55-jähriger Radfahrer Opfer einer Beißattacke. Der Schäferhund sprang ihn an und biss ihm in den Oberschenkel. Auch der Radler musste sich in ambulante Behandlung begeben.


Wie sich zeigte, hatte der Hundehalter 1,38 Promille Alkohol intus. Aufgrund der Aggressivität des Hundes und der Trunkenheit des Hundehalters wurde die Tierrettung der Berufsfeuerwehr Plauen eingesetzt. Der Schäferhund soll vorübergehend im Tierheim untergebracht werden. Gegen den 39-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...