Vogtland: Zweckverband für Wasser und Abwasser kündigt Preiserhöhung an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Abwasserpreise im Vogtland stiegen zuletzt zum Januar 2020.

Plauen.

Eine Preiserhöhung kündigt der Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland (Zwav) zum 1. Januar 2023 an. Zum einen werden aktuell die Entgelte für die Abwasserentsorgung neu kalkuliert, teilt der Zwav mit. Die "Änderungen" würden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben, heißt es. Der Zwav hatte voriges Jahr angekündigt, bis November zu prüfen, ob Preise erhöht werden müssen.

Der Freistaat Sachsen hatte 2021 die langjährige finanzielle Unterstützung für Kommunen bei der Sanierung von Abwasserkanälen eingestellt. Zusätzlich zu den Entgelten berechnet der Zwav ab Januar 19 Prozent Mehrwertsteuer bei der Abwasserentsorgung. Der Zweckverband betont, dass er seitens des Gesetzgebers gezwungen sei, die Umsatzbesteuerung einzuführen. Die Abwasserpreise im Vogtland stiegen zuletzt zum Januar 2020. (nij)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.