Weniger Wasser in der Talsperre Pirk

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Wegen der angekündigten starken Regenfälle am vergangenen Freitag hat die Landestalsperrenverwaltung die gespeicherte Wassermenge in der Talsperre Pirk verringert. Wie eine Sprecherin der Behörde der "Freien Presse" sagte, sei dies seit Donnerstag schrittweise erfolgt, um zusätzlichen Freiraum zum Hochwasserrückhalt zu schaffen. Weitere Schritte sollen in Abhängigkeit von der aktuellen hydrologischen Situation erfolgen, fügte sie hinzu. Das Rückhaltevolumen in der Talsperre Pirk betrug am Montag rund eine Million Kubikmeter - etwa 36 Prozent mehr als üblich. In anderen Talsperren des Vogtlandes sei das Rückhaltevolumen nicht vergrößert wurden, so die Sprecherin. Das liege daran, dass Pirk eine kleine Talsperre ist, die ein großes Einzugsgebiet aufweise. (su)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.