Zweiter Grippetoter im Vogtland

Aktuell sind dem Gesundheitsamt seit Anfang des Jahres 957 Erkrankungsfälle gemeldet, in denen Influenza nachgewiesen wurde.

Plauen.

Im Vogtland gibt es einen zweiten Grippetoten. Das teilt das Landratsamt in Plauen mit. Aktuell sind dem Gesundheitsamt seit Anfang des Jahres 957 Erkrankungsfälle gemeldet, in denen Influenza nachgewiesen wurde. Das sind erneut über 200 Fälle mehr als bei der letzten Meldung Ende Februar. Die erkrankten Personen waren mehrheitlich nicht geimpft, so das Gesundheitsamt.

Die Behörde weist darauf hin, dass jeder dazu beitragen kann, weitere Erkrankungsfälle zu vermeiden. Dazu müssten Hygienemaßnahmen, wie zum Beispiel gründliches Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Benutzen von Einmaltaschentüchern, Vermeiden von Händeschütteln und Umarmungen zur Begrüßung sowie häusliche Isolierung im Erkrankungsfall eingehalten werden.

Als wichtigste Vorsorgemaßnahme gegen eine Virusgrippe gilt eine Schutzimpfung. Diese sei "nach wie vor sinnvoll und möglich", teilt das Gesundheitsamt mit. (us)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.