Schon zum fünften Mal in diesem Jahr: Feuerwehr löscht Brand in einer Industriebrache in Glauchau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am Montagabend waren die Floriansjünger rund zweieinhalb Stunden auf dem Gelände zwischen Glauchau, Reinholdshain und Niederlungwitz im Einsatz. Wie der Sperrmüll in einer Garage in Brand geraten ist, muss die Polizei herausfinden.

Glauchau.

Ein Brand auf dem Gelände der Dalichow-Industriebrache an der Lungwitztalstraße in Glauchau hat am Montagabend einen großen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr erforderlich gemacht. 33 Frauen und Männer aus der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt und aus der Ortsfeuerwehr Niederlungwitz waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Einsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden.

Die Helfer wurden 17.27 Uhr alarmiert. "Sperrmüll, der in einer alten Laster-Doppelgarage lag, hat auf einer Fläche von rund 20 Quadratmetern in voller Ausdehnung gebrannt", sagt Einsatzleiter Thomas Welter. Eine Herausforderung: Unter anderem musste eine Löschwasserversorgung von einem Hydranten, der sich rund 250 Meter entfernt befindet, bis zur Brandstelle aufgebaut werden. Diese Aufgabe und die spätere Kontrolle von weiteren Gebäuden auf dem Gelände der Industriebrache übernahmen die Einsatzkräfte aus Niederlungwitz. Auch der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen und einem Notarzt vor Ort. "In der Alarmierung hieß es zunächst, dass sich auch Personen auf dem Gelände aufhalten würden, was sich aber nicht bestätigt hat", sagt Thomas Welter. Er und seine Kollegen konnten den Einsatz gegen 20 Uhr beenden.

Die Freiwillige Feuerwehr war bereits zum fünften Mal in diesem Jahr auf dem Gelände der Dalichow-Industriebrache im Einsatz. Die ersten Löscharbeiten machten sich im Januar (ein Einsatz) und im Februar (drei Einsätze) erforderlich. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, es wird eine Brandstiftung vermutet.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.