Was Besucher des Fußball-Benefizturniers in Glauchau wissen müssen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine Übersicht zu Zeitplan, Eintrittspreisen, Parkplätzen, Versorgung und Unterhaltung. Am Samstag rollen der Ball und der Traktor.

Glauchau.

Vier Fußballmannschaften aus Glauchau gehen am Samstag beim Benefizturnier in Wernsdorf auf Torejagd. Der VfB Empor Glauchau, SV Fortschritt Glauchau, SV Lok Glauchau/Niederlungwitz und TSV Wernsdorf spielen am Samstag für Unwetter-Opfer ausGesau. Alle Infos im Überblick.

Zeitplan: Die Auslosung der beiden Halbfinal-Partien ist 14.45 Uhr geplant. Dann greift Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos) in den Lostopf. Nach einem Gruppenfoto mit den Kickern aus allen vier Teams soll das Turnier um 15 Uhr angepfiffen werden. Das Spiel um den dritten Platz beginnt gegen 17 Uhr, das Finale gegen 18 Uhr. Eine Partiedauert45Minuten.

Parkplätze: Landwirte stellen eine Fläche, die sich hinter dem Sportplatz an der Muldenstraße befindet, als Parkplatz zur Verfügung. Aufgrund der engen Zufahrt verweisen die Organisatoren auf Alternativen - wie beispielsweise die Erbschänkenstraße zwischen Wernsdorf und Hölzel. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Sportplatz. Zudem wird für die Anreise mit dem Fahrrad geworben "Das bietet sich bei den Wetterprognosen an", sagt TSV-VereinschefMarcelMatthes.

Eintritt: Jugendliche (ab 14 Jahre) und Erwachsene zahlen 3 Euro Eintritt, teilen die Vereine mit. An den Kassen und im Verlauf des Turniers soll um Spenden geworben werden.

Versorgung: Hier machen die Vereine gemeinsame Sache, teilen sich in die Aufgaben. Es gibt Getränke und Leckeres vom Grill sowie Kaffee und Kuchen. Der Erlös aus Speisen- und Getränkeverkauf kommt ebenfallsindieSpendenbox.

Unterhaltung: Janis Müller und Uwe Meyer vom Faschingsclub Wernsdorf (FCW) übernehmen die Moderation. Sie werden neben Kurz-Interviews auch für gute Laune sorgen. Udo Friedrich lädt zu Traktorrundfahrtenein.

Unterstützung: Gü-Sport sponsert den Spielball. Von der Bäckerei Förster kommen 300 Brötchen. Der Loungeclub stellt Lautsprecheranlage und Mischpult zur Verfügung.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.