Jugendzentrum Lichtenstein: Neuer Betreiber fürs "Riot" ab Januar

Der Verein Voice of Art wird ab 1. Januar neuer Betreiber des Jugendzentrums "Riot" in Lichtenstein. Wie der Vereinsvorsitzende Karsten Böhm mitteilt, soll der Pachtvertrag mit der Stadt am 19. Dezember unterschrieben werden. "Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um die Räumlichkeiten vor der kompletten Schließung zu bewahren", sagt Böhm. Voice of Art hat bislang jedoch nur zugesagt, die seit September ungenutzten Räumlichkeiten für Konzerte und Veranstaltungen zu nutzen. Über Möglichkeiten einer erneuten Nutzung des Klubs als permanenten Treffpunkt für Jugendliche beraten derzeit Jugendvertreter und einige Stadträte. Bevor der Verein das "Riot" jedoch nutzen kann, will der Verein das sanierungsbedürftige Gebäude an der Waldenburger Straße auf Vordermann bringen. Insbesondere das marode Dach müsse repariert werden. Da Voice of Art die nötigen Mittel nicht selber aufbringen kann, hat der Verein auf seiner Internetseite eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die seit Freitag läuft. 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...