93. Geburtstag: "Täve" Schur reist an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenstein.

Der Lichtensteiner Gerhard Pfefferkorn hat nicht schlecht gestaunt, als zu seinem 93.Geburtstag am Donnerstag sein alter Sportkamerad Gustav Adolf Schur, genannt Täve, vor der Tür stand. Der mehrfache DDR-Meister, Friedensfahrtgewinner, Straßenradweltmeister und Inhaber von Olympiamedaillen feierte erst im Februar selbst seinen 90. Geburtstag. Der agile Sportsenior hatte sich kurzerhand hinters Lenkrad seines Autos gesetzt und die 250 Kilometer von seiner Heimatstadt Heyrothsberge bei Magdeburg unter die Räder genommen, um seinem Freund in Lichtenstein persönlich zu gratulieren. Die Freundschaft der beiden geht bis ins Jahr 1952 zurück Beide waren Teilnehmer der ersten DDR-Radrundfahrt. Pfefferkorn startete damals schon für die SSV Fortschritt Lichtenstein. Pfefferkorn ist auch der Initiator der elf Gedenktafeln, die am Sportzentrum an Welt- und Europameister aus Lichtenstein erinnern. (hpk)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.