Feldbrand in Zschocken

Zschocken.

Nach dem Feldbrand am Freitag in Gersdorf hat es am Samstag auf einem Feld in Zschocken nahe Hartenstein auch gebrannt. Nach Polizeiangaben bekämpften die Feuerwehr Hartenstein und viele Feuerwehren aus der Region den Brand gemeinsam mit Bauern und Anwohnern. Das Feuer breitete sich bis an einen Waldrand aus, konnte aber dort gestoppt werden. Wie am Freitag in Gersdorf wurde auch das Feuer am Samstag durch den Wind begünstigt. Bauern gruben das Feld um, um das Feuer zu stoppen. Der Bürgermeister von Hartenstein, Andreas Steiner, bedankte sich bei allen Beteiligten für die geleistete Arbeit. Ingesamt waren 10.000 Quadratmeter betroffen.

Ingesamt waren 91 Einsatzkräfte und 17 Fahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehren aus Wildenfels, Hirschfelde, Thierfeld, Lichtenstein, Ortsmannsdorf, Thurm, Marienau, Neuschönburg, Mülsen und Berufsfeuerwehr Zwickau unterstützen die Einsatzkräfte von Hartenstein. Zudem bot eine Spedition ihre Hilfe an und war mit einem 30 Kubikmeter Wasserbehälter vor Ort. Eine Brandstiftung wird ausgeschlossen. Es entstand ein Schaden von 7.000 Euro. (fp)


 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...