Feuerwehr befreit Lkw nach missglücktem Wendemanöver

Zschocken.

Ein missglücktes Wendemanöver eines Sattelzuges hat am Donnerstagvormittag im Hartensteiner Ortsteil Zschocken die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Nach ersten Informationen war der Lkw bei dem Wendeversuch auf einem Feldweg nahe der Staatsstraße 255 in ein angrenzendes Feld gerutscht und drohte umzukippen. 

Die Feuerwehr sicherte den Sattelzug mit Spanngurten an einem Einsatzfahrzeug und forderte zwei Abschleppfahrzeuge zur Bergung an. Diese zogen den Lkw mit Unterstützung der Feuerwehr vom Feld zurück auf den befestigten Weg. Die Befreiungsaktion dauerte insgesamt zwei Stunden. An dem Einsatz waren die Feuerwehren aus Hartenstein und Thierfeld beteiligt. Unklar ist derzeit noch, ob an dem Lkw ein Schaden entstanden ist. (nikm) 

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...