Geologe: Rückstände sind kein Giftmüll

Gefährliche Substanzen, Staub, Lärm, verdrecktes Oberflächenwasser: Viele Hammerunterwiesenthaler haben Bedenken wegen der geplanten Haldenerweiterung der Erzgebirgischen Fluss- und Schwerspatwerke. Doch was steckt wirklich in den Ablagerungen?

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...