Vogtland: Migranten in Lohn und Brot

Sachsenweit steht der Landkreis gut da

 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    2
    voigtsberger
    04.12.2017

    Nun stellt sich bei mir noch die Frage, von welcher Gruppe der Migranten sind die 20,6 % zu werten. Von den 2 % der Asylberechtigten nach § 16 des Grundgesetzes oder von den Schutzbedürftigen Kriegsflüchtlingen auf Zeit, von denen die Meisten laut Fr. Nahles SPD, den Arbeitsmarkt nur bedingt zur Verfügung stehe. Nach der Einschätzung der Politiker: "... das einige Jemanden kennen der lesen kann und einige kennen Jemanden der schreiben kann und der Rest kennt Jemanden der schreiben und lesen kann" und damit hat sich die Mär vom Facharbeiter, Arzt, Ingenieur und Bereicherer unserer Kultur auch erledigt. Deshalb gehören zu den Prozenten auch Zahlen, wer da von was 20,6 % sind! Alles andere ist "Augenwischerei" der zuständigen Behörden und deren Vertreter und die Medien hinterfragen solche Aussagen nicht, schade!

  • 3
    3
    voigtsberger
    04.12.2017

    Na super! Wie hoch wird da wohl die Quote bei unseren Arbeitslosen sein und ALG II Empfänger sind ja auch nicht alle Dauer-Hartzer und sind auf Arbeitssuche. Wo waren die Erfolgsmeldungen und die Mittel in den letzten Jahren, wenn es um unsere Schulverweigerer und Lehrstellenabbrecher ging, da wurde nur sanktioniert und nicht in die Gesellschaft integriert! Auch muss doch endlich einmal von der Politik klargestellt werden, das der Schutz auf Zeit für Flüchtlinge, schon längst eine Mär ist und die Flucht durch ganz Europa bis zu uns, schon längst als Migration auf ewig angesehen wird. Wenn es anders währe, müsste schon längst über die Rückkehr in die vielen befreiten Gebiete von Syrien und den Irak nachgedacht werden oder wer soll da den Wiederaufbau stemmen und können die vielen jungen Männer überhaupt zurück, da diese meist Fahnenflüchtige sind, wie einige in den Medien schon offen kund taten. Also wer wird da endlich einmal offen Stellung nehmen oder soll dies den Populisten überlassen werden?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...