Freiberg: Auto rutscht gegen Regionalbahn

Freiberg. Eine Ford ist am Donnerstagvormittag in Freiberg an einem unbeschränkten Bahnübergang gegen eine Regionalbahn gerutscht. Verletzt wurde niemand, es entstanden 27.000 Euro Schaden.

Als sich die 27-jährige Fordfahrerin dem Bahnübergang an der Hauptstraße genähert hatte, hatte sie gebremst. Der Ford war jedoch weiter auf den Bahnübergang gerutscht. Der Fahrer einer nahenden Regiobahn bemerkte das Auto und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Trotzdem rutschte der Ford gegen die Bahn.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.