Bis zu drei Stunden Wartezeit vor Kummers Plattenladen Kiox

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am Sonntagabend schloss der Kraftklub-Sänger den Laden zu. Die Kassetten waren schon am Samstag ausverkauft.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    6
    gelöschter Nutzer
    13.10.2019

    Dann stellen sie auch mal was auf die Beine. Dann schreibt die Freie Presse auch über sie.
    Permanent Nörgler werden zu Recht ignoriert.

  • 8
    10
    gelöschter Nutzer
    13.10.2019

    @9943: Werbung wofür? Es kamen Leute aus Österreich und der Schweiz sowie ganz Deutschland zu diesem Laden, die haben auch keine FP gebraucht, um ihn zu finden.

  • 8
    9
    994374
    13.10.2019

    Riesiger Andrang im KIOX-Laden und bisher noch kein Leser-Kommentar zum x-ten Bericht der Freien Presse.
    Was soll man davon halten?
    Wenn ich mich nicht verzählt habe, ist das so ungefähr der 5. FP-Artikel zum Thema.
    Herr Kummer wird sich hoffentlich für die kostenlose Werbung entspechend bedanken!