Nach Raubüberfall: Polizei fahndet öffentlich nach Tatverdächtigem

Mann bedrohte 52-Jährige mit Pistole - Fahndungsfotos auf Internetseite abrufbar

Chemnitz.

Nach einem Raub im Chemnitzer Stadtteil Kapellenberg fahndet die Polizei jetzt mit Fotos einer Überwachungskamera nach dem mutmaßlichen Täter. Der Mann soll den Angaben nach am 29. August dieses Jahres an einer Wohnungstür an der Neefestraße geklingelt, eine 52-Jährige mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert haben. Die Frau übergab ihm etwas Bargeld, woraufhin er mit einem schwarzen Skoda Superb Kombi verschwand, an dem sich gestohlene Kennzeichen "FG-SD..." befanden.  

Der Tatverdächtige ist laut Beschreibung ca. 1,75 Meter groß, schlank und etwa 30 bis  35 Jahre alt. Er hatte kurze, dunkle Haare und trug ein dunkelblaues T-Shirt, dunkelblaue Jeans und weiße Sportschuhe. Er habe Deutsch ohne Akzent gesprochen.

Der richterliche Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung gestattet die Veröffentlichung der Fahndungsfotos nur durch Verlinkung auf die Internetseiten der Strafverfolgungsbehörden. Die Kriminalpolizei Chemnitz bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0371 387-3448. (samü)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...