921 Neuinfektionen im Erzgebirgskreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Mittwoch 921 Corona-Neuinfektionen für den Erzgebirgskreis gemeldet. Damit ist das Virus seit Beginn der Pandemie bei insgesamt 59.526 Personen festgestellt worden. Weitere fünf Betroffene sind an oder mit Covid-19 verstorben. Damit gibt es im Landkreis bisher 1007 Todesopfer im Zusammenhang mit der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 1286,5. In den benachbarten Landkreisen Mittelsachsen und Vogtland beträgt der Wert 1684,7 beziehungsweise 1283,1. Für die Stadt Chemnitz wird eine Inzidenz von 900,2 ausgewiesen, für den Landkreis Zwickau von 861,4. Den höchsten Wert im Freistaat vermeldet das RKI für den Landkreis Meißen mit 2897,6. (mb)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.