Autofahrer rast mit 120 km/h durch Ehrenfriedersdorf

Während der vierstündigen Geschwindigkeitskontrolle erwischte die Polizei 67 Autofahrer, die sich nicht an die vorgeschriebenen 50 km/h innerorts hielten.

Ehrenfriedersdorf.

Drei Monate Fahrverbot drohen einem Autofahrer, der am Dienstag mit 120 Sachen in Ehrenfriedersdorf von der Polizei erwischt wurde - bei innerorts erlaubten 50 Kilometern pro Stunde.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz hatten am Dienstagvormittag mit einem Lichtschrankenmessgerät auf der Chemnitzer Straße die Geschwindigkeit kontrolliert. In vier Stunden hielten sich von insgesamt 1645 Fahrzeugen, die die Messstelle passierten, 67 Fahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit.

Spitzenreiter war ein Auto, bei dem 120 Kilometer pro Stunde gemessen worden. Dem Fahrer drohen neben dem Fahrverbot 480 Euro Bußgeld sowie zwei Punkte in Flensburg. (sane)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.