Eine Neuinfektion mit Corona im Erzgebirge

Annaberg-Buchholz.

Erstmals nach gut zwei Wochen ist im Erzgebirgskreis wieder eine Corona-Neuinfizierung nachgewiesen worden. Das hat das Landratsamt am Mittwochmittag auf seiner Internetseite bekanntgegeben. Nach Angaben vom Donnerstag trat der Fall in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Zschopau auf.

Danach steigt die Gesamtanzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie im März auf 559. Die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus beträgt nach wie vor 43. Unter angeordneter Quarantäne befinden sich aktuell 25 Leute - also vier Person weniger als am Montag. (alu)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.