Erzgebirger freuen sich auf Urlaub - ob zu Hause oder in der Ferne

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Wetter ist in diesem Jahr eher durchwachsen. Dennoch entscheiden sich viele für Urlaub im eigenen Land. "Freie Presse" hat sich umgehört und nach Zielen gefragt.

Annaberg-Buchholz.

Die Sommerferien haben begonnen und mit ihnen steht die Frage im Raum: "Wohin fährst du?" Seitdem solche Entscheidungen nicht mehr so einfach zu treffen sind, ohne ein Virus im Blick zu haben, hat Urlaub noch einmal an Bedeutung gewonnen. Bei einer kleinen Umfrage unter Erzgebirgern gaben einige der Befragten an, in diesem Jahr nicht zu verreisen. Der Garten sei auch schön, und ohnehin sei derzeit alles etwas schwierig. Die, die wegfahren wollen, tun das oft im eigenen Land oder in die Nachbarländer. Laut Deutschem Reiseverband ist die Ostsee nach wie vor eines der beliebtesten Reiseziele.

Um flexibel zu sein, stand 2020 die Anreise mit dem Auto hoch im Kurs. In einer ADAC-Befragung gaben 63 Prozent der Teilnehmer an, im vergangenen Jahr mit dem Auto verreist zu sein. 2019 waren es noch 44 Prozent. Wer mit dem Auto anreist, kann auch kurzfristig entscheiden, wohin es gehen soll. Das zeigte sich ebenfalls in der ADAC-Befragung. 46 Prozent gaben an, kurzfristig oder vorab gar nicht buchen zu wollen. Reiseziele außerhalb Europas sahen viele eher skeptisch, obwohl Jüngere da optimistischer waren.

Ob nun die Südsee oder doch der Bayrische Wald: Wie schön es im Urlaub war, bekamen die Daheimgebliebenen lange Zeit nur mit, wenn die Postkarten eintrudelten. Auch in Zeiten von Whatsapp und Status-Funktionen in den Sozialen Netzwerken versenden die Deutschen immer noch gern Postkarten. 147 Millionen waren es 2019. Im vergangenen Jahr sank die Zahl auf 120 Millionen, was die Deutsche Post mit ausgefallenen Urlaubsreisen begründet. Für 2021 rechnet das Unternehmen aber wieder mit deutlich mehr Urlaubsgrüßen in den Briefkästen.

Wohin geht die Reise, und schreibst Du mir eine Postkarte?

Nicky Purrmann (44) hofft, seinen Sommer bei einem spontanen Urlaub in Deutschland verbringen zu können. Gefragt nach seiner Meinung zu Postkarten, sagte er: "Natürlich schreibe ich noch Postkarten, aber ich teile meine Fotos auch über meinen Whatsapp-Status." Zudem erklärte der Annaberger: "Über Postkarten freue ich mich immer."

Marco Siebert (31) hat vor, seinen Urlaub in Südtirol zu verbringen. Acht Tage sind geplant. Die Frage, ob er noch Postkarten schreibt, verneinte er und antwortete: "Postkarten sind Old School. Meine Urlaubsfotos teile ich über meine Social-Media-Kanäle." Allerdings freue er sich, hin und wieder Postkarten zu bekommen, berichtete der Annaberger später.

Charlene Klemm (22) und Nick Körber (25) werden in diesem Sommer nicht verreisen. Die Sommermonate sind für den Schauspieler schon wegen der Auftritte auf den Greifensteinen geblockt. Wenn es klappt, will das Paar im Herbst fortfahren. Bis dahin tun es auch Tagesausflüge, so die Annaberger. Postkarten schreibt der 25-Jährige nur an seine Oma, sie an Familie und Freunde.

Ina Schmidt (49) führen die Ferien nach Kroatien. Normalerweise reist die Neudorferin in viel weiter entfernte Länder. Aufgrund der Umstände bleibt sie aber lieber mobil und verreist mit dem Auto. Die schönsten Urlaubsbilder teilt sich ganz unkompliziert via Whatsapp. "Ich schreibe keine Postkarten mehr und bekomme auch keine", sagte die Händlerin. (aed/fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.