Personalisierbarer Heidi-Song soll zurück ins Erzgebirge locken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit einer witzigen Lied-Idee will das Regionalmanagement Erzgebirge in die Heimat zurücklocken. Lisa Wohlgemuth hat dafür 200 Namen eingesungen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 15
    0
    Inke
    07.01.2020

    Nette Idee. Aber vielleicht sollte auch gleich ein Song mit an die hiesigen Arbeitgeber gerichtet werden, die ihren Leuten immernoch Hungerlöhne zahlen. Solange sich viele AG so schwer damit tun, vernünftig zu entlohnen, werden die jungen Leute auch zukünftig in die Großstädte oder in die alten Bundesländer abwandern. Da kann man dann hinterher singen so laut man will. Hoffentlich macht es bald mal klick.