33-Jähriger bei Auseinandersetzung auf dem Postplatz verletzt

Aue.

Die Polizei ermittelt nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Montagnachmittag. 

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Zeugin gegen 13-35 Uhr die Polizei über eine handfeste Auseinandersetzung auf dem Postplatz informiert. Als die Polizei vor Ort eintraf, hatte sich die Lage demnach wieder beruhigt. Ein 33-Jähriger musste seine Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen. 

Im Zuge erster Befragungen gab ein weiterer Zeuge nach Polizeiangaben an, dass der 33-Jährige von seinem Kontrahenten mehrmals von hinten mit einem Stein auf den Kopf geschlagen worden sein soll. Der Zeuge und ein weiterer Unbekannter seien daraufhin eingeschritten und hätten den Angreifer von weiteren Attacken abgehalten. Anschließend sei dieser zu Fuß in unbekannte Richtung geflohen. Den beschriebenen Stein konnte die Polizei vor Ort nicht finden. 

Die Polizei geht erste Hinweise nach dem Täter nach und sucht weitere Zeugen, die die Auseinandersetzung auf dem Postplatz zwischen 13.30 und 13.40 Uhr gesehen haben. Hinweise an das Polizeirevier in Aue unter der Telefonnummer 03771 120. (dha)
 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.