Corona-Verdacht in Aue nicht bestätigt

Aue.

Bei dem Verdachtsfall eines Patienten im Helios-Krankenhaus in Aue handelt es sich nicht um das Corona-Virus. Das teilte das Auer Helios-Klinikum am Samstagmorgen mit. Ein Erzgebirger, der im Urlaub in Italien war und über erkältungstypische Krankheitssymptome klagte, hatte sich telefonisch im Helios-Klinikum gemeldet. Nach dem Anruf wurde der Patient am Donnerstag auf der Isolierstation des Krankenhauses aufgenommen. (fp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    12
    Interessierte
    29.02.2020

    Der hilft gar nicht , dieser Mundschutz , und man kann ihn höchstens eine halbe Stunde tragen - danach ist man wieder ungeschützt … ( zumal - oder weil es gar keine zu kaufen gibt )

    Nunja @Quatschkopf , z.Z. ist nicht viel los , die Rechtsradikalen sind relativ still , die AfD und Pegida und die Reichsbürger auch - und die Flüchtlinge kommen erst noch …

  • 12
    0
    quatschkopf
    29.02.2020

    Und? Ist es sinnvoll über jeden Verdacht zu berichten?
    Ich denke nicht. Der Medienhype wird eh Ball abflachen und eine andere Sau durchs getrieben.

    Wer sich für das Thema interessiert sie den NDR Podcast Corona Update hören. Sehr sachlich und informativ.

    Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten: https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html