Ehemaliger "Russenclub" in Aue-Bad Schlema brennt ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ursprünglich als Kulturhaus von der Wismut genutzt, stand das Gebäude zuletzt leer. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz verletzt.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 13
    6
    gelöschter Nutzer
    15.01.2021

    Schade, das macht mich grade schon ein bisschen traurig. Es war eigentlich ein tolles Haus, mit dem Kinosaal, dem Dachboden und all dem anderen. Es war zwar schon sehr zerstört, aber ich war da gerne um meine graffiti skills zu verbessern, oder um auf der Terrasse einen döner zu essen, weil das da im Wald einfach n besonderes Feeling hat. Schade dass das jetzt abgebrannt ist.

  • 24
    1
    Schäfer24
    15.01.2021

    Das Gebäude hat einen anderen historischen Hintergrund. Es war das Kulturhaus der russischen Wismut. Mit Kinosaal und Konzertzimmer. Dort fanden auch Auszeichnungen der Wismut Kumpel statt. Es ist schade, das man es nur auf das KbA reduziert.