Förderschüler freuen sich über Sonderpreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Dresden/Johanngeorgenstadt.

Eine Schülergruppe der Kurfürst-Johann-Georg-Schule Johanngeorgenstadt, Außenstelle der Brünlasbergschule Aue, mit Lehrerin Gabriele Hennig gehört zu den Preisträgern des diesjährigen Sächsischen Landespreises für Heimatforschung. Die Kinder aus der Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung bekamen einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro für eine Projektarbeit. Darin hatten sie sich mit dem Wirken und Schaffen des Heimatdichters August Max Schreyer und speziell mit seinem Lied vom Vugelbeerbaam beschäftigt. Der Landespreis war in diesem Jahr mit insgesamt 11.200 Euro dotiert. Zur Auszeichnungsveranstaltung mit Kultusminister Christian Piwarz waren alle Preisträger am Freitag ins Dresdner Stadtmuseum eingeladen. (stl)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.